Posted on



Nilz war bei einem Interview mit Sir Ben Kingsley. Kingsley war irgendwo out there…
Ja, Nilz hat Sir Ben, Star aus ENDER’S GAME und Klassikern wie GANDHI, SCHINDLERS LISTE oder SEXY BEAST tatsächlich zum Interview getroffen. Und es hat sich tatsächlich genau so abgespielt! Nur Nilz’ Reaktionen haben wir hinterher noch mal nachgedreht. Zur Verdeutlichung.

ShortCuts ist ein Kanal von Filmfreaks für Filmfreaks, der euch aktuelle Filme sowie Klassiker präsentiert und auseinandernimmt und vor allem dem Kurzfilm endlich seinen verdienten Platz im Kosmos der Filmfans angedeihen lassen will. Unser Filmexperte Nilz Bokelberg vertritt meinungsstark und mit gestähltem Hintergrundwissen seine Sicht auf den Film. Und dazu gibt es die neuesten News und das gelegentliche Special von YouTube-Newscaster Philipp Betz alias MrTrashpack (

Abonniere, um kein Video mehr zu verpassen!

Lasst uns auf Google+ kreisen!

Auf Facebook kann man uns liken.

Wir tweeten auch. Weil wir’s können!

Und hier noch mal der Link zum Kanal, wo Du all unsere Videos findest.

Nguồn: https://ilhapura.net/

Xem thêm bài viết khác: https://ilhapura.net/game/

28 Replies to “BEN KINGSLEY im "Interview" (hust-hust) zu ENDER'S GAME”

  1. i find kingsley to be personally charming and immensely gifted in a medium i have always loved (theatre). was not pleased when the author of the book this film evolved from was revealed to be yet another raving literalist christian homophobe. just as i'm thinking, "finally this madness begins to succumb to the pressures of decency and logic", i am greeted with the twinned lunacies of putin's gay semigenocide, and a reprise of the venemous and inane views expressed by card; antiquated? not just yet. ben, i know you have to work with people you cannot share all beliefs with, or morally censor…but this? this is only one remove from shilling for a hatemonger; and you cannot have been ignorant of his attacks upon us. it is still so easy to forget, and so undiscussed that the principles victims of this conflict are children, gay and straight, and not fictional characters but real ones.. read ender's game long ago, and although i found it imaginative, the idea that the behavior of a 12 year old could be shaped into those of a commando was not (and is not) tenable for me. that signifies a lapse of logic that seems to penetrate throughout card's thinking. by appearing in this thing, if you have stengthened card's hand in any way against real gay children, then you disappoint me extremely, and although you have not exactly lost me as a fan, you have certainly diluted me as one. regarding those tatoos, as an individual who was forced to assume heavy camouflage at an early age, i regard them as a modestly entertainng mask, and otherwise meaningless.

  2. Das ist doch echt unhöflich von Mr. Kingsley und am Schluss noch nicht einmal richtig Tschüss sagen. Ich habe es nur wegen Nilz nachgedrehten Reaktionen bis zum Ende gesehen! Ihr habt echt noch was daraus gemacht! Weiter so 🙂

  3. willst du dass ich meine Kontonummer schicke oder gibst du mir die kohle in cash? ich hab nicht viel geduld, also rücks in den nächsten paar tagen raus

  4. oh oh nilz, das wird teuer 😉 einmal bitte 15 euro, komm se auch gerne bei euch abholen, von kalk iset ja nit so weit =)

  5. Der Ben hat offensichtlich einen Medienberater, der ihm seit der Wiege eintrichtert Fragen von Journalisten als Startschuss zu sehen für – nennen wir es – informatives Gebrabbel. Leider ist ihm dabei jegliche Emotion abhanden gekommen, die Mechanik funktioniert aber noch. Oder aber Ben ist senil – aber mein Medienberater hat mir abgeraten das zu äußern.

  6. Ähm, nein! Die Schnitte wirken nur sehr hart, weil unter anderem die Beleuchtung in den nachgedrehten Stücken komplett anders ist, aber die gedachte Linie zwischen Ben und Nilz wird ja nicht überschritten. Nix kapiert – bitte Filmalphabet neu gucken!

  7. Das ist doch so offensichtlich gemacht, dass jeder in der Lage ist, zu verstehen, dass das nicht genau so passiert ist. Gegen journalistische Prinzipien würde es verstossen, wenn so getan würde, als wäre es echt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *